Internetspielregeln



Die Kreis- und Stadtbibliothek am Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium Vils-biburg stellt einen öffentlichen Internetzugang (World Wide Web) bereit, der entsprechend dem Bildungs- und Informationsauftrag der Bibliothek genutzt werden kann.


Zugangsberechtigung

Zugangsberechtigt sind eingetragene Bibliotheksbenutzer, die sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden erklären. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren benötigen außer dem Bibliotheksausweis eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.


Nutzungsbedingungen

Die Nutzung erfolgt nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Anmeldung in der Bibliothek. Die Nutzungsdauer ist auf 30 Min. je Person und Tag beschränkt, kann aber überschritten werden, wenn keine weitere Anmeldung vorliegt. Reservierungen sind max. 8 Tage im voraus möglich. Sollte der vorgemerkte Termin um mehr als 15 Minuten versäumt werden, ist die Reservierung aufgehoben.
Der Abruf von jugendgefährdenden oder rechtswidrigen Diensten und das Durchführen von Bestellungen ist untersagt und führt bei Zuwiderhandlungen ebenso zum Ausschluss von der Benutzung wie die bewusste Manipulation von Hard- und Software. Bei schuldhaft herbeigeführten Schäden an Hard- und Software ist der Benutzer schadensersatzpflichtig.
Sollten Suchergebnisse auf Diskette heruntergeladen bzw. auf CD gebrannt werden, so sind dafür bibliothekseigene Disketten und CDs zu erwerben.


Gebühren

Die Nutzung des Internets ist vorerst kostenlos.
Für den Ausdruck von Suchergebnissen werden pro Seite schwarz-weiß 0,10 €, in Farbe 0,25 € berechnet.


Urheberrecht

Beim Kopieren oder Ausdrucken von Texten, Bildern, Software etc. ist unbedingt das Urheberrecht zu beachten.


Haftung

Die Bibliothek ist nicht verantwortlich für die Inhalte, die Verfügbarkeit und die Qualität von Angeboten Dritter, die über die bereitgestellte Leitung und den Zugang abgerufen werden.
Um dem Jugendschutz Rechnung zu tragen, wird eine Filtersoftware eingesetzt. Ein absoluter Schutz kann allerdings nicht gewährleistet werden. Ebenso wie Eltern mit Kindern über einen verantwortlichen Umgang mit dem Medium Fernsehen sprechen, sollten sie dies auch für die Benutzung des Internet tun.


<- Zurück