Wir über uns

Unser Team

Anita Gschwandtner, Heidi Huber, Brigitte Unterreiner, Rosmarie Rohrmann

Johann Graf, Peter Faber, Dr. Bernhard Steininger, Clemens Schieler


Unser Selbstverständnis
Bücher lesen, ist das nicht überholt? Nein, sagen wir mit Überzeugung und mit Entschiedenheit. Denn gerade auch in einer Informations- und Computergesellschaft ist das Lesen die entscheidende Kulturtechnik: für den beruflichen und schulischen sowie für den politischen und privaten Bereich. Wir dürsten schließlich nach Wissen und nach Orientierung, aber wir ertrinken in Information. Hier, in dieser Sintflut an Informationshäppchen, ist gerade das Buch das geeignete Rettungsboot. Wer sich nämlich in einem Buch oder in einer Bibliothek nicht zurechtfindet, der findet sich auch in einer Computerdatei und im Internet nicht zurecht.

Diese Gedanken leiten uns in unserer Arbeit. Wir wollen mit unseren mehr als 40.000 Büchern, mit unseren 85 Zeitungen und Zeitschriften sowie mit unseren Veranstaltungen und Ausstellungen das Bewusstsein für den Wert des Lesens hochhalten. Und wir wollen einen Beitrag leisten, dass unsere jungen Besucher lesende und damit mündige Staatsbürger werden.
Zugleich wollen wir mit unserer Bibliothek für Jung und Alt St&uauml;tte der Begegnung sein und das kulturelle Leben des südlichen Landkreises Landshut bereichern.

Dies gelingt uns deshalb, weil unsere Bibliothek Modellcharakter hat. Sie steht nämlich auf quasi zwei Beinen. Einerseits ist sie eine öffentliche Bibliothek, andererseits ist sie die Bibliothek des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums (MMG) Vilsbiburg. Aus dieser Doppelfunktion ergeben sich, wie man heute sagt, vielerlei Synergieeffekte. Das heißt: Die öffentliche Bibliothek hat einen Nutzen davon, dass die Schulbibliothek dort integriert ist und dass die Gesamtbibliothek seitens des Gymnasiums geleitet und mitbetreut wird. Das MMG hat einen Nutzen, weil es nur sehr wenige Schulen in Deutschland gibt, die dieses umfangreiche Mediensortiment sowie dieses reichhaltige Programm an Autorenlesungen und wissenschaftlichen Fachvorträgen zu bieten haben.

Entwicklung der Bibliothek
14.09.1971 Eröffnung des Gymnasiums Vilsbiburg
1971 - 1976 Systematischer Aufbau einer Schulbibliothek
17.02.1976 Eröffnung der "Kreisbibliothek Landshut im Gymnasium Vilsbiburg"
10.04.80 Ratifizierung des "Vertrages zur gemeinsamen Nutzung der Zentralbibliothek des Gymnasiums durch Schule und Öffentlichkeit" zwischen dem Landkreis Landshut und dem Kultusministerium
Febr. 88 Erweiterung der Stellkapazität
Jan. 89 Erweiterung der Ausleihtheke
Dez. 92 Ankauf der Bibliotheks-Software "Bibliotheca III" als erster Schritt in den EDV-Betrieb
Okt. 93 Beginn der EDV-Eingabe
Febr. 94 Genehmigung einer AB-Maßnahme durch das Arbeitsamt
21.02.95 Pensionierung des Gründers und ehrenamtlichen Leiters der Bibliothek, Herrn OStD Johannes Jarosch; Übernahme des Amtes durch seinen Nachfolger, Herrn OstD Josef Kraus
Jan. 96 Ausleihbetrieb über Computer
05.02.96 Planungsauftrag des Hochbauausschusses beim Landkreis Landshut zum Bau eines eigenen Bibliotheksgebäudes neben dem Gymnasium
Herbst 96 Verleihung des Kulturpreises der Volkshochschule Vilsbiburg an das "Team" der Kreisbibliothek
Febr. 97 Personalaufstockung von einer auf zwei Planstellen (drei Teilzeitkräfte)
Juni/Juli 97 Unterzeichnung des Mitbenutzungsvertrages durch Landrat Neumeier und dem Ersten Bürgermeister der Stadt Vilsbiburg, Herrn Haider
Okt. 97 1. Spatenstich zum Bibliotheks-Neubau
Febr. 98 Erweiterung des Medienangebotes durch CD-ROMs
Juli 98 Einzug bzw. Umzug in die neue "Kreis- und Stadtbibliothek am Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium Vilsbiburg"
09.09.98 Einweihung der neuen Bibliothek
Nov. 98 Erweiterung des Medienangebotes durch CDs
Jan. 00 Bereitstellung eines Multimedia-Platzes mit MS-Office und CD-ROM-Nutzung, eines Druckers mit Fax-Möglichkeit sowie von zwei Internetplätzen für die Öffentlichkeit
Mai 04 Personalaufstockung auf 2,5 Planstellen; diese teilen sich 4 Teilzeitkräfte
Mai 05 Erweiterung des Medienangebotes durch DVDs
Januar 13 Einführung von Findus, dem Online - Mediensuch- und verwaltungsprogramm.
Juli 14 Gründung des online Verbundes enio24 und Erweiterung des Medienangebotes durch e-Medien
August 15 Übernahme der Leitung der Bibliothek durch Herrn OStD Dr. Bernhard Steininger


Daten zur räumlichen Situation